Neues natürliches Potenzmittel YesToSex

Seit kurzem gibt es YesToSex, ein 100% natürliches Potenzmittel, rein pflanzlich, basierend auf Extrakten von Tongkat Ali (übersetzt: „Stock des Ali“!) und verschiedenen Kräutern aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, die schon seit Jahrtausenden für Ihre potenzfördernde Wirkung bekannt sind. YesToSex wird nur bei Bedarf eingenommen und wirkt auf körperlicher und geistiger Ebene. Dies ist wichtig, denn Impotenz fängt oft im Kopf an, will sagen durch Stress, Versagensängste, usw…. Neben seiner positiven Wirkung bei Impotenz / erektiler Dysfunktion, bewirkt es einen energetischen Ausgleich von Yin und Yang, fördert die Nierenfunktion und wirkt vorzeitiger Alterung entgegen. Alles in allem also sehr wünschenswerte Effekte und das alles in einer Potenzpille

Och wie niedlich

So was ist wohl das letzte was ein Mann hören möchte, wenn eine Frau zum ersten Mal seine Männlichkeit erblickt. Eher ist doch erwünscht, dass es die Frau erregt und eine tolle Nacht zusammen verbracht wird. Was aber, wenn der Mann bereits im Vorfeld denkt, dass sein Penis zu klein sein könnte? Diese Unsicherheit überträgt sich automatisch auf die Dame, die sich darüber natürlich Gedanken macht und somit ist die ganze erotische Anspannung einem unentspannten Beieinandersein gewichen. Doch wie soll der Mann diese Gedanken beiseite schieben? Am besten funktioniert dies, indem er sich zum einen klar macht, dass es nicht auf die Größe ankommt, zum anderen jedoch, wenn dies nicht wirklich hilft:

Den Penis verlängern muss nicht immer gleich eine Operation nach sich ziehen. Zumal dabei lediglich die Bänder durchtrennt werden, dadurch rutscht der Penis ein wenig aus dem Körper heraus und wird dann noch gestreckt, damit sich bewusst Narbengewebe bildet. Dies kann unmöglich die erste Wahl sein, zumal es eigentlich nur um die Durchblutung geht, die gefördert werden muss. Dies kann unter anderem durch Training erreicht werden und welchem Mann kann so ein Training nicht gefallen? Um nachzuhelfen kann der Mann noch Pillen nehmen, die ebenfalls anregend und fördernd für die Durchblutung sind. Beides in Kombination wird den Penis verlängern. Offene Gespräche mit der Freundin oder Frau sind ebenfalls ratsam, da sie ja am Training nicht unbedingt unbeteiligt sein muss. Auf diese Weise überwindet der Mann auch seine Unsicherheit, die ihm früher oder später die ganze Lust nimmt.

Verschiedene Methode zur Penis Vergrößerung

Was viele Männer vielleicht noch nicht wussten, es gibt verschiedene Varianten, mit denen sie ihren Penis vergrößern können. Da gibt es zunächst einmal die teuerste und auch gefährlichste Weise. Die Operation, zu dieser sollten Männer erst in letzter Instanz greifen, wenn ihnen wirklich kein anderer Ausweg mehr bleibt. Dabei werden die vordersten Bänder durchgetrennt, um so den Penis ein Stück weit aus dem Körper herauszuziehen. Viele machen dies unter einem Dämmerschlaf und nicht unter einer vollständigen Narkose. Oft kann sich so etwas traumatisch auswirken, da viele Männer sich ohne es zu wissen über ihr Geschlechtsteil definieren. Es gibt jedoch auch diverse Streckgeräte. Diese werden wie eine Schiene an den Penis angelegt und Millimeter um Millimeter länger gezogen. Nicht selten ist dies mit vielen Schmerzen verbunden, denn welcher Mann mag sein Geschlechtsteil schon auf lange Zeit überdehnt haben. Doch genau das wird gemacht und das über mehrere Wochen.

Hierbei können bis zu circa 3 Zentimeter herauskommen jedoch, muss damit gerechnet werden, dass dieser Vorgang mehrfach wiederholt werden muss, da eine Überdehnung nicht immer das nötige Nabengewebe bildet, um dauerhaft größer zu bleiben. Einfacher ist es Tabletten für die Durchblutung zu nutzen. Diese sorgen dafür, dass mehr Blut in den Schwellkörper gelangt und somit sich der Penis vergrößern kann. Dies gibt nicht nur dem Mann ein ganz neues Lebensgefühl, sondern auch der Partnerin die dieses Gefühl mit ihm teilen darf. Wer also seinen Penis vergrößern möchte, sollte erst einmal mit einer harmlosen Methode anfangen, bevor man sich unter ein Messer legt.